Astralreisen als Pforte im Schlaf

Mittlerweile kommen immer mehr Menschen in die Bewußtheit der Möglichkeit des astralen Reisens. Auch gibt es sehr gute Bücher zur Einführung. Eine kleine Auswahl, die ich selber gelesen habe, hier zur Auswahl.

Robert A. Monroe: "Der Mann mit den zwei Leben - Reisen außerhalb des Körpers"
Heyne : ISBN 3-4537-0026-0

Fast schon ein Klassiker. Der Autor beschreibt die Entdeckung seiner Fähigkeit, seinen Körper zu verlassen. Er begibt sich auf astrale Reisen und lernt das Phänomen immer besser verstehen. Jenseits jeglicher Esoterik rein auf der Basis des Phänomens beschrieben.

Robert A. Monroe: "Der zweite Körper"
Integral : ISBN 3-7787-7246-5 

Mit den Jahren der Erfahrung hat Monroe sehr viel beigetragen zur Bewußtseinsentwicklung der gesamten Menschheit. Auch in seiner persönlichen Entwicklung ist er dabei viel weiter gekommen, als es sich mancher als Perspektive für sein eigenes Leben je vorstellt. Dementsprechend gehen die hier beschriebenen Ausflüge auch viel tiefer, nähern sich aber immer mehr der Essenz unseres eigentlichen Seins.

Besonders beeindruckend ist die Schilderung, wie eine Seele, die noch gar nicht über menschliche Erfahrung verfügt, sich auf ein Leben einläßt und sehr schnell versinkt in dem Kampf der Polaritäten auf diesem Planeten.

Robert Peterson: "Praxis der außerkörperlichen Erfahrung. Mit 25 übungen und detaillierter Anleitung."
Omega Verlag : ISBN 3-9302-4312-1 

Die meisten anderen Bücher zum Thema stellen nur eine Methode dar, um den Zustand außerkörperlicher Erfahrung zu erreichen. Dieses Buch liefert 25 verschiedene übungen, erst einmal generell unser Verständnis von Realität zu hinterfragen und führt danach schrittweise zu weitergehenden übungen, die es jedem ermöglichen sollten, die Fähigkeit zu entwickeln.

Werner Zurfluh: "Quellen der Nacht"
Ansata Vlg. Interlaken : ISBN 3-7157-0204-4 

Wieder das Buch eines Praktikers. Er führt in verschiedene Ebenen der Wachheit mit dem Schlaf als Wegweiser.

Es gibt auch eine eigene Webseite des Autoren mit einem interessanten Briefwechsel mit Michael Ende, der Autoren, der die wohl schönsten Geschichten über den Wert der menschlichen Phantasie geschrieben hat.

Das Kriterium des Autors, spirituelle Lehrmeister nach dem Grad ihrer Bewußtheit während Tag UND Nacht zu betrachten, ist ein sehr gutes.

Adresse

Pythagoras Institut Dresden (Büro)
Andreas Beutel
Dorfstraße 20 a
01257 Dresden
Tel.: 0351 268 47 34

Klangraum der Stille

Das Seminarzentrum am Großen Garten

Bodenbacher Straße 7
01277 Dresden

Pythagorasplanet

Der Shop des Pythagoras Institut
 
Bücher, DVDs, Meditationshilfen, Seminarbuchung, Zometool Geometriebaukästen